Pfeilspitzwand

In Mayrhofen im Zillertal gibt es mehrere verschiedene Klettersteige die jede Art von Kletterer fordern können und ebenso tauglich für Kinder und Anfänger sind. 3 der beliebtesten Klettersteige befinden sich am Sonnenhang und haben als Ziel das Gasthof „Zimmereben“ mit wunderschönen Blick auf Mayrhofen sowie den umliegenden Bergen.

Anfahrt:

A12 bis zur Ausfahrt Zillertal. Weiter auf der B169 nach Mayrhofen. Vor dem Bahnhof rechts abbiegen (Achtung Schienenverkehr!) und dem Straßenverlauf folgen. Nach der Brücke über den Ziller rechts abbiegen. Nach ca 100 m ist auf der rechten Seite ein großer Parkplatz. (Parkgebühr für 3 Stunden -> 2 €)

Klettersteig „Pfeilspitzwand“:

Fakten:

  • Zielgruppe: Fortgeschrittene
  • Schwierigkeit: B – C+
  • Gehzeit: 1 1/2 Stunden
  • Höhenunterschied: 245m
  • Seillänge: 440m

Einstieg:

Vom Parkplatz aus befindet sich der Klettersteig auf der gegenüberliegenden Seite. Am Ende der Häuserreihe führt ein Pfad Richtung Wald. Diesen folgt man ca 100m bis zur Abzweigung „Klettersteig Pfeispitzwand“. Dann gehts etwa 2 min bergauf Richtung Einstieg.

Schwierigkeit: B/C+

Die Schwierigkeit wechselt zwischen B und C und erreicht teilweise auch C+. Jedoch gilt der Klettersteig nicht als schwierig und ist daher optimal für Fortgeschrittene. Die Schwierigkeitskala reicht zwar für ‚Kinder‘ und Anfänger jedoch muss man die Seillänge von 440m beachten, die einiges an Kondition erfordert.

Erfahrungen

Für mich ist es ein sehr gelungener Klettersteig den ich oft in Kombination mit „Zimmereben“ gehe. Er ist nicht sehr anspruchsvoll und doch ein guter Konditionstrainer. Der Ausblick ist an vielen Stellen auch sehr sehenswert. Außerdem gibt es eine Glocke die man am Rand der Felswand läuten kann, um einen Gruß auszusenden. Am Ende befindet sich das Gasthaus Zimmereben. Dort kann man sich danach bei einer guten Jause und vielleicht einem kühlen Radler ausruhen, den Ausblick genießen und die Tour nochmal Revue passieren lassen.

Fazit

Sehr schöner Klettersteig, der zwar nicht sehr schwierig ist, jedoch mit einer Länge von 440m doch etwas Kondition erfordert. Optimal für Fortgeschrittene und Profis in Verbindung mit dem Steig „Zimmereben“

4 von 5 Sternen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.